Immer aktuellste Landways Neuigkeiten erfahren
I4WDTA zertifiziert

Reisesicherheit • Grundsätze

Sicherheitsgrundsätze für Offroad Reisen

Die Sicherheit auf deiner Reise ist von absolut vorrangiger Bedeutung.

Die Kenntnis deiner fahrerischen Grenzen, der technischen Grenzen deines Fahrzeugs, des Bodens und seiner Beschaffenheit vor Ort sind hierfür eine Grundvoraussetzung.

Umsichtiges Verhalten und ein gesunder Menschenverstand tun unterwegs ihr Übriges um deine Sicherheit zu gewährleisten.

Fahre nicht alleine in unbekanntes Gelände

Reise in einer geführten Gruppe oder mit mindestens zwei oder mehr Fahrzeugen, um im Falle einer Panne, bei einem Unfall oder einer Erkrankungen sicher wieder zurückkehren zu können.

Falls Du alleine reisen wirst, beachte diese Planungshinweise.

CB Funk, PMR und Satelliten Kommunikation

Ein C.B.-Funkgerät oder ein Handy kann unterwegs sehr nützlich sein.

Bleib immer mit der Gruppe oder den Reiseteilnehmern in Kontakt, um Hilfe anfordern zu können.

Auch über den C.B.-Notkanal oder das Handy kannst du notwendige Hilfe anfordern.

In besonders abgelegenen Regionen solltest Du mindestens ein Satellitentelefon und ein zusätzliches Ersatzgerät mitführen.

In vielen Ländern, insbesondere auch in den afrikanischen Wüstenregionen, ist das Mitführen eines Satelliten Telefons vorgeschrieben.

Anschnallpflicht - auch im Wald!

Auch abseits der Straßen fährt ein verantwortungsvoller Fahrer immer mit angelegtem Sicherheitsgurt!

Anschnallgurte sind bei Offroad-Fahrten absolute Pflicht!
Sie geben dem Fahrer auch bei Schräglagen sicheren Halt und stellen sicher, dass er in schwerem Gelände das Fahrzeug beherrschen kann.

Die Unfallgefahr ist "off the road" besonders groß.

Die einzige Ausnahme:
Längere Wasserdurchfahrten; Furten und Flussdurchquerungen. Warum das so ist ?

Nähere Einzelheiten hierzu erfährst du in unseren Offroad Trainings

Sicherheitsabstand

Halte immer einen ausreichenden Sicherheitsabstand zwischen deinem und dem nächsten Fahrzeug ein.

Zu dichtes Auffahren kann leicht zu Unfällen und Personen- und Sachschäden führen, Insbesondere im unübersichtlichen Gelände.

Befahre ein Hindernis erst, wenn der dir vorausfahrende Wagen das Hindernis sicher passiert hat und du das Fahrzeug sehen kannst.

Alkohol, Drogen, Medikamente

Alkohol am Steuer ist auch insbesondere abseits der Straße lebensgefährlich!

Geländefahren erfordert erhöhte Konzentration, fahrerisches Können und dein sicheres Urteilsvermögen.
Drogen und Alkohol können dich und deine Begleiter schnell in gefährliche Situationen bringen.

Fahr nicht selbst, wenn Du Medikamente einnehmen musst, die dein Fahrverhalten beeinträchtigen können.

Reiseplanung, Etappenplanung, Zeitplanung

Plane Deine Tagesetappe nicht zu lang.

Leg die Route so, dass Du rechtzeitig zur vorgesehenen Zeit wieder am Ausgangspunkt, dem Campingplatz oder am Treffpunkt oder dem Zielpunkt eintriffst.

Denke an mögliche Notcamps und eventuelle Alterntivstrecken.

Offroad Fahrstil

Öffentliche Wege sind keine Rennstrecken. Abgesehen von der großen Wahrscheinlichkeit Umweltschäden zu verursachen, kann ein rücksichtsloser Fahrstil dich oder andere die auf dem gleichen Weg unterwegs sind gefährden.

Nutze den gesunden Menschenverstand und lerne deine Grenzen vorher kennen. Wenn du auf deinem Track unsicher bist, ziehe die Landkarte zu Rate und prüfe, ob es eine einfachere Route gibt.

Wenn es nicht anders geht, bitte einen erfahreneren Teilnehmer kurzzeitig das Steuer zu übernehmen und den Wagen für dich sicher durch das Hindernis zu bringen.

Dazu gehört mehr Mut, als es selbst zu versuchen und möglicherweise zu scheitern.

Alle Angaben sind lediglich unverbindliche Informationen und gedacht als Gedankenstütze.

Eine Garantie auf Vollständigkeit geben wir nicht. Weitere Informationen erhältst Du in unseren Offroad Trainings und Kursen zur Expeditionsvorbereitung.

© Landways 2018